Das Einhandsegler-Forum wurde auf eine neue Forums-Software aktualisiert!

Korrosionsschutz für elektrische Kontakte?

All die kleinen (oder großen) elektrischen, elektronischen oder auch mechanischen Helferlein, die die Crew (fast) ersetzen können

Moderatoren: Lothar, Markus

Antworten
Benutzeravatar
johannes
Wachführer
Wachführer
Beiträge: 249
Registriert: 2. Mär 2003, 14:40
Wohnort: 47°28N 08°47E + SY JOHN'S LAST

Korrosionsschutz für elektrische Kontakte?

Beitrag von johannes » 3. Mai 2003, 16:32

nach nur einem jahr betriebszeit zeigen verschiedene elektrische steck-kontakte auf meinem boot deutliche korrosionserscheinungen. wie soll ich das angehen. hier im forum hat es einen hinweis auf ne menge spraydosen, die abhilfe versprechen. der besseren dosiermöglichkeit wegen möchte ich lieber ein fett anwenden, ähnlich dem polfett für die batterien. wer weiss wirklich rat?
johannes, sy john's last
mmsi: 269 362 000
call sign: hby 3860 / hb9 rpq

Benutzeravatar
Lothar
Moderator
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 16. Dez 2002, 19:49
Wohnort: Lemmer, Nederland
Kontaktdaten:

Kontakte

Beitrag von Lothar » 3. Mai 2003, 16:56

Hallo, ich empfehle Kontakt 61. Es schützt gegen Korrision.
Gruss
Lothar

Benutzeravatar
johannes
Wachführer
Wachführer
Beiträge: 249
Registriert: 2. Mär 2003, 14:40
Wohnort: 47°28N 08°47E + SY JOHN'S LAST

Re: Kontakte

Beitrag von johannes » 3. Mai 2003, 17:11

Lothar hat geschrieben:.....Kontakt 61....
????????????????????
johannes, sy john's last
mmsi: 269 362 000
call sign: hby 3860 / hb9 rpq

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 210
Registriert: 13. Dez 2002, 21:27
Wohnort: 50° Nord

Re: Kontakte

Beitrag von Markus » 3. Mai 2003, 17:42

johannes hat geschrieben:
Lothar hat geschrieben:.....Kontakt 61....
????????????????????
Johannes, schau noch mal im Autoradio-Thread...
http://www.50n.de/phpBB2/viewtopic.php?p=330#330

oder direkt
http://www.rolf-richter.de/html/kontakt_chemie.html

Polfett ist doch keine schlechte Idee... ich nehme für meine Kontakte Lanolin (Wollfett, Fluid-Film bei Toplicht), mit dem ich auch meine Wantenspanner seit 3 Jahren ohne Nachfetten flotthalte und mein Landanschluß, der ja oft ungeschützt ist, flutscht damit wie ein Schuko-Stecker... :mrgreen:
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

Benutzeravatar
Lothar
Moderator
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 16. Dez 2002, 19:49
Wohnort: Lemmer, Nederland
Kontaktdaten:

Kontakte

Beitrag von Lothar » 3. Mai 2003, 17:48

ist ein Spay in Dosen. Kontakt 60 ist auch gut. Du kannst es in Elektronik-Läden kaufen. Die Schmiererrei mit dem Fett würde ich lassen. Das Kontakt-Spray auch ganz dünn auftragen, viel hilft nicht viel.
Ich würde besonders Kabelschuhe erstmal kontrollieren ob sie noch fest sitzen und eventuell ersetzen und dann einsprühen.
Gruss
Lothar

Benutzeravatar
Lothar
Moderator
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 16. Dez 2002, 19:49
Wohnort: Lemmer, Nederland
Kontaktdaten:

Fett?

Beitrag von Lothar » 3. Mai 2003, 17:53

Wantenspanner und die Landanschlußdose ist ja o.k., aber alle Kabelschuhe einfetten halte ich für nicht gut, besonders wenn man einen Fehler suchen muß. Das meinte ich mit Schmiererrei.
Gruss
Lothar

Benutzeravatar
johannes
Wachführer
Wachführer
Beiträge: 249
Registriert: 2. Mär 2003, 14:40
Wohnort: 47°28N 08°47E + SY JOHN'S LAST

Beitrag von johannes » 4. Mai 2003, 16:26

danke euch beiden, lothar und markus,
für euere sachdienlichen hinweise. obwohl vom früheren berufsleben nicht ganz unbelastet, komme ich einfach nicht zurecht mit den sprays. trotz dosierröhrchen habe ich am schluss die zehn oder hundertfache menge des jeweiligen mittels am zu behandelden teil und in der ganzen umgebung. das ist eigentlich mein hauptproblem. alles "gröbere" behandle ich immer schon mit vaseline. entweder mittels wattestäbchen oder auch mit dem zeigefinger. nur an feine steckkontakte hab ich mich noch nicht rangetraut damit, wüsste auch gar nicht mit welchem hilfsmittel.
johannes, sy john's last
mmsi: 269 362 000
call sign: hby 3860 / hb9 rpq

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast