Das Einhandsegler-Forum wurde auf eine neue Forums-Software aktualisiert!

Laptop-Navigation und Tochteranzeige im Cockpit

All die kleinen (oder großen) elektrischen, elektronischen oder auch mechanischen Helferlein, die die Crew (fast) ersetzen können

Moderatoren: Lothar, Markus

Antworten
Benutzeravatar
Tamino
Vorschoter
Vorschoter
Beiträge: 99
Registriert: 14. Mär 2003, 20:58

Laptop-Navigation und Tochteranzeige im Cockpit

Beitrag von Tamino » 14. Mär 2003, 22:04

Welche Möglichkeiten seht ihr, bei Laptop-Navigation ein (bezahlbares) Tochterinstrument im Cockpit zu installieren. Die mir vorliegenden Informationen beziehen sich im Wesentlichen auf Displays , die weit über 3000 € liegen.
Grüße von der Nordsee
Jens

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 211
Registriert: 13. Dez 2002, 21:27
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von Markus » 14. Mär 2003, 22:12

Hallo [glow=orange]Jens[/glow]!

Soll die Tochteranzeige das Display des Laptops wiedergeben oder geht es nur um Steuerungsinformationen (die berühmte "Autobahn")?
Da stellt sich dann nämlich sonst auch die Frage nach der Bedienung an Deck mittels Tastatur und Maus und somit einem KVM-Switch...

Ich peile bei mir (ist aber noch nicht realisiert) eine Lösung mit Laptop, gespeist von einem Furuno GPS und einer GPS-Tochter, die ihre Infos aber nicht vom GPS, sondern von der Wegepunktsoftware des Laptop kriegt. Alle Teile sind schon vorhanden... nur das Boot ist zu weit weg und ist derzeit auch eher eine Immobilie :mrgreen:
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

Benutzeravatar
Tamino
Vorschoter
Vorschoter
Beiträge: 99
Registriert: 14. Mär 2003, 20:58

Beitrag von Tamino » 14. Mär 2003, 22:48

Hallo Markus,
diese Lösung habe ich zur Zeit: Laptop mit Tsunamis Navigator Pro, MLR 312 GPS und Raymarine ST 60 Multi. Ich hätte aber gerne auch die hervorragenden Seekartendarstellungen des Navigator pro im Cockpit.
Steuerung wäre nicht so wichtig.
Grüße von der Nordsee
Jens

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 211
Registriert: 13. Dez 2002, 21:27
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von Markus » 15. Mär 2003, 16:59

Habe noch einmal nachgeschaut...

derzeit gibt es kaum Anbieter sog. [glow=orange]transflektiver[/glow] Displays im Endkundenbereich...
Normale TFT's, auch wenn sie bis 400 cd/m² bringen, sind für den Außenbereich kaum geeignet. Das kann man einfach an den aktuellen TFT's ablesen, die auch locker 350 cd/m² bringen, aber bei Tageslicht alt aussehen!

die Dir bekannten Preise sehen vermutlich so aus:
http://www.bode-elektronik.de/Marine/Na ... kunden.pdf
Das SeaView NBM1910E-12-NT liegt aber immerhin "nur" bei 2080 Euro.

Allerdings bringt EPSON bald eigene Displays (erst mal für den OEM-, also Hersteller-Bereich) auf den Markt. Mit etwas Geduld werden diese auch für Endkunden verfügbar sein.
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

Benutzeravatar
Tamino
Vorschoter
Vorschoter
Beiträge: 99
Registriert: 14. Mär 2003, 20:58

Beitrag von Tamino » 15. Mär 2003, 20:46

an die TFT -Leistung hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber das ist eine ganz wesentlicher Faktor, denn mein Laptop kann ich im Cockpit komplett vergessen...
Grüße von der Nordsee
Jens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast