Die Suche ergab 71 Treffer

von Die Red.
6. Jan 2003, 14:11
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Klotzfisch (übertragen von der Red.) Moin, Ich bin da glaube ich mal wieder hoffnungslos veraltet aber bin mit Pinne immer irgendwie glücklicher. Und irgendwie habe ich auch das Schiff immer besser unter Kontrolle weil ich einfach direkt den Druck auf Ruder spüre und irgendwie ist dann zwar abe...
von Die Red.
6. Jan 2003, 13:56
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Jörg (SY VirginWood) (von der Red. übertragen) Das ist wohl richtig, Thomas aber ich habe nur 27" da ist es wirklich ausreichend, habe noch nie geflucht. Es gibt bestimmt was besseres, werde ich auch mal probieren aber im Zusammenhang mit einem größeren Boot. Ein Polo mit Spoiler sieht auch läc...
von Die Red.
6. Jan 2003, 13:45
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Jörg (SY VirginWood) (von der Red. übertragen) War kein Problem Volker, ich hatte 160 A/h mit. Alle paar Tage im Hafen geladen oder die Maschine mal laufen lassen, wenn's knapp wurde. Nachts als Ankerlicht habe ich immer die weißen Grableuchten genommen, die man in Kroatien in jedem Supermarkt ...
von Die Red.
6. Jan 2003, 13:45
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Volker (SY Jasna) (von der Red. übertragen) Hallo Jörg, wie war das dann mit der Stromversorgung? Keine Probleme? Ich hab den AIR Marine-Windgenerator drauf, aber der läd erst ab 5 so richtig für den Autohelm4000. Allerdings hab ich ja die Hydrovane-Windsteueranlage. Den elektrischen Windpilot ...
von Die Red.
6. Jan 2003, 13:44
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Jörg (SY VirginWood) (von der Red. übertragen) Ich habe bei meinem letzten Törn (3 Monate) bestimmt 90% Gustav steuern lassen. Gerade beim Langzeitsegeln lege ich doch mehr Wert auf bequemlichkeit und Platz. Also Pinne mit Autopilot, in den Bugkorb setzen und stundenlang in die Wellen schauen :...
von Die Red.
26. Dez 2002, 12:50
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von stef0599 (von der Red. übertragen) es gibt viele pro- und kontra´s - als da wären: Pinne: einfacher, direkter, freier Bewegungsraum als Vorteil kann man nicht oder nur schlecht arretieren als Hauptnachteil und eigentlich nahezu umgekehrt beim Radsystem, das mit Seilzügen arbeitet, wobei hier da...
von Die Red.
26. Dez 2002, 12:49
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von ramsey (von der Red. übertragen) Moin - ich finde, ein weiterer Vorteil der Pinne ist, daß man als Selbststeuerer nicht "um das Rad herum" muß, wenn im Cockpit was zu klarieren ist. Fallen und Schoten sind meist leichter zu erreichen. Unter Selbststeuerung sollte es eh' egal sein, abgesehen von...
von Die Red.
26. Dez 2002, 12:42
Forum: Optimiertes Deckslayout
Thema: Einhand mit Pinne oder Rad?
Antworten: 23
Zugriffe: 47732

von Volker (von der Red. übertragen) Bei mir ist Rad drauf und ein anderes Schiff kann und will ich mir nicht leisten. Pinne hat sicherlich noch den Vorteil, übersichtlicher im Aufbau des gesamten Rudersystems zu sein. Wenn ich sehe, was bei mir da so an Ketten, Drähten, Umlenkrollen und so dran is...
von Die Red.
16. Dez 2002, 18:39
Forum: Törnberichte
Thema: Lucy: Rund Westliche Ostsee Einhand
Antworten: 0
Zugriffe: 6643

Lucy: Rund Westliche Ostsee Einhand

Kleine Leseprobe... Von Marcus Reckermann Rund Westliche Ostsee Einhand 19. Juli - 30. September 2001 Mal länger als 3-4 Wochen unterwegs sein - dieses Jahr war das möglich. Ich ergriff die Gelegenheit beim Schopf und machte mit meinem Boot LUCY den "großen" Törn rund um die westliche Ostsee. Die de...
von Die Red.
16. Dez 2002, 18:38
Forum: Törnberichte
Thema: Gustav: Dänische Südsee einhand
Antworten: 0
Zugriffe: 6079

Gustav: Dänische Südsee einhand

Kleine Leseprobe... Von Marcus Reckermann Dänische Südsee Einhand 25. Juli - 13. August 1999 Die Dänische Südsee, oder das Südfünische Inselmeer, wie die Dänen selbst sagen, ist sicher eines der attraktivsten Segelreviere Nordeuropas. Landschaftlich geprägt durch eiszeitliche Grundmoränen, die eine ...
von Die Red.
16. Dez 2002, 18:37
Forum: Törnberichte
Thema: Gustav: Schlei - Die erste Einhandtour
Antworten: 0
Zugriffe: 6155

Gustav: Schlei - Die erste Einhandtour

Von Marcus Reckermann Schlei, August 1997 (kleine Leseprobe) Meine erste Einhandtour führte mich 1997 in die Schlei. Ich kannte diesen tief in die Schleswig-Holsteinische Moränenlandschaft einschneidenden Meeresarm schon von vielen Motorrad- und Autotouren von Kiel aus. Die Schlei ist wunderschön, s...
von Die Red.
16. Dez 2002, 13:29
Forum: Das optimale Rigg
Thema: Maststufen-Abstand
Antworten: 7
Zugriffe: 19863

von heklaus: (von der Red. übertragen)

Von linker zur rechter Stufe 30-35 cm
gut sind Alu-Klappstufen - teuer, aber stören und klappern nicht.

Gruß heklaus
von Die Red.
16. Dez 2002, 13:28
Forum: Das optimale Rigg
Thema: Maststufen-Abstand
Antworten: 7
Zugriffe: 19863

von Hofer Georg: (von der Red. übertragen) Mein lieber Rolf. Meines Erachtens sind weder "klappernde" noch feste Maststufen sinnvoll. So oft muß man ja auch nicht rauf, und wenn's schon sein muß, dann tut's der gute, alte Bootsmannstuhl und zwei kräftige Oberarme genauso. Außerdem ist es sicherer, ...
von Die Red.
16. Dez 2002, 13:28
Forum: Das optimale Rigg
Thema: Maststufen-Abstand
Antworten: 7
Zugriffe: 19863

von Rolf Löhnerz: (von der Red. übertragen)

Hallo Markus, alles was klappern kann, wird es nach entsprechender Zeit tun. Auch wenn es als klapperfrei angeboten wird. Ich persönlich halte außerdem die festen Sufen für sicherer.
mfg Rolf
von Die Red.
16. Dez 2002, 13:27
Forum: Das optimale Rigg
Thema: Maststufen-Abstand
Antworten: 7
Zugriffe: 19863

Maststufen-Abstand

von Markus: (von der Red. übertragen) Wer hat Erfahrungen mit dem Anbau von Maststufen? Dabei interessiert mich vor allem der vertikale Abstand zwischen den Tritten, also von linker zu rechter Stufe, um bequem nach oben zu kommen ohne den Mast zum Kaktus zu machen. Ist festen oder klappbaren Stufen...