Jonathan und Goldauge

Hier kann jeder seine Einhand-Erlebnisse schildern...

Moderatoren: Lothar, Markus

Antworten
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 212
Registriert: 13. Dez 2002, 21:27
Wohnort: 50° Nord

Jonathan und Goldauge

Beitrag von Markus » 14. Dez 2002, 09:48

Kleine Leseprobe...

Von Rolf Kleinecke
Endlich segeln

Hinter der Ketelbrug schalte ich im Ijsselmeer den Autopiloten ein, reduziere die Fahrt auf ca. 3 Knoten gegenan und gehe aufs Vordeck um das Groß zu setzen. Es wehrt sich wie immer, wenn etwas mehr Wind vorherrscht, mit aufregendem Geflatter und macht ein Spektakel, als hätte ich einem Adler das einzige Ei aus dem Nest gestohlen. Anschließend stoppe ich den Motor, fiere vom Cockpit aus die Rollgenua auf, hole die Segel dicht und gehe hoch am Wind auf Kreuzkurs mit Ziel Enkhuizer Sand.

Bild

Jonathan ist allerdings wie immer der Meinung, dass ein Wendewinkel von mindestens 95° für sie angemessen ist. Schließlich sei sie ja keine Rennziege. Auch möchte sie mir den Segelgenuss durch 40°-Kurse nicht verkürzen. Ich halte das allerdings für eine Ausrede. Und unter uns, "-psssssst-, ich glaube, für höhere Kurse ist sie schon ein bisschen alt". So segeln wir gemütlich bei 3-4 bft. aus West-Südwest kreuzend unserem heutigen Ziel entgegen.

Gegen 21:30 erreichen wir Enkhuizer Sand ca. 3 Seemeilen vor Trintelhaven. Hier wollen Jonathan und ich heute Nacht bleiben...

Mehr davon? Der ganze Bericht unter einhand/jonathan.htm :mrgreen:
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast