Dufour 2800 für Einhandsegeln und Langzeitsegeln geeignet?

Eigenbauten contra Werftbau - Beispiele, Anleitungen, Anregungen

Moderatoren: Lothar, Markus

Antworten
ANANDA
Freischwimmer
Freischwimmer
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2003, 15:02

Dufour 2800 für Einhandsegeln und Langzeitsegeln geeignet?

Beitrag von ANANDA » 9. Sep 2003, 13:08

Mein Hintergrund: Bin Anfänger und hatte dieses Boot ein paarmal am Bodensee als Skipper. Ich bin damit sehr gut klar gekommen, alles fühlte sich auf den Leib geschneidert an. Ich hatte auch zum Vergleich eine Hanse ähnlicher Größe und dieses Boot hat gezwickt wie ein unbequemes Kleidungsstück.

Anfangen will ich am Mittelmeer und erst mal Stück für Stück Erfahrung sammeln (auch im Winter). Ob dann England oder die Karibik kommt, ist ganz offen.

Ich wüsste halt gern jetzt schon, was ich diesem kleinen, feinen Boot zutrauen kann oder ob ich mich da in etwas verrannt habe und anders planen muß.

Für Anregungen jeder Art bin ich dankbar.

Liebe Grüße

Ananda

Benutzeravatar
johannes
Wachführer
Wachführer
Beiträge: 249
Registriert: 2. Mär 2003, 13:40
Wohnort: 47°28N 08°47E + SY JOHN'S LAST

Re: Dufour 2800 für Einhandsegeln und Langzeitsegeln geeigne

Beitrag von johannes » 9. Sep 2003, 18:02

ANANDA hat geschrieben:Ich wüsste halt gern jetzt schon, was ich diesem kleinen, feinen Boot zutrauen kann oder ob ich mich da in etwas verrannt habe und anders planen muß.
keine sorge, sportsfreund,
mit einer dufour 2800 liegst du erst mal richtig. verrannt hast du dich damit ganz bestimmt nicht. mit solchen und ähnlichen booten wurden jede menge weltumsegelungen gemacht. übrigens, wenn estwas schief läuft, ist in der regel nicht das boot, sondern der skipper schuld. :mrgreen:
johannes, sy john's last
mmsi: 269 362 000
call sign: hby 3860 / hb9 rpq

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast