OLE HOOP

Eigenbauten contra Werftbau - Beispiele, Anleitungen, Anregungen

Moderatoren: Lothar, Markus

Antworten
Benutzeravatar
Lothar
Moderator
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 16. Dez 2002, 18:49
Wohnort: Lemmer, Nederland
Kontaktdaten:

OLE HOOP

Beitrag von Lothar » 20. Dez 2002, 11:42

Hallo, ich habe mir mal den Rumpf der "OLE HOOP" angesehen. Sie sind vor dem Wind gesegelt und wenn dann eine 10m Welle von hinten kommt ? Meine Frage, ist diese Heckform vorteilhaft ? :confused2:
Gruss
Lothar

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 213
Registriert: 13. Dez 2002, 20:27
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von Markus » 26. Dez 2002, 22:49

Info:

Das Schiff
Bild

und die Meinung der Eigner (hoffentlich nicht Ex-Eigner :cry: )
http://www.yacht.de/schenk/who08.html

der aktuelle Stand
http://www.abendblatt.de/daten/2002/12/17/105231.html
http://www.bbv-net.de/news/journal/2002 ... egler.html

und "Pabst" Bobby Schenk meint
http://www.yacht.de/schenk/noe00.html
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

Sailor19
Stegsegler
Stegsegler
Beiträge: 17
Registriert: 16. Jan 2003, 17:18
Wohnort: Monschau (Kreis Aachen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Sailor19 » 18. Mär 2003, 17:12

was ist eigentlich aus den Eigner geworden hat man die gefunden?

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 213
Registriert: 13. Dez 2002, 20:27
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von Markus » 18. Mär 2003, 18:11

Also, der Amateur-Seefunk e.V., wo sie redaktionell tätig waren, hat am 5. Februar einen Nachruf verfasst...

http://www.intermar-ev.de/nachruf.htm

mehr ist wohl nicht mehr bekannt geworden. :(
Nachtrag, E-Mail vom 01. Januar 2003

Liebe Freunde von Johanna und Klaus,

vermutlich habt ihr alle bereits auf die ein oder andere Weise die traurige Nachricht erhalten, dass die "Ole Hoop" samt ihrer Crew seit dem 13. Dezember im Seegebiet von Kap Hoorn vermisst wird. Die chilenischen Behörden haben die Suche, die mit großem Aufwand betrieben wurde, inzwischen eingestellt. Und auch wenn immer noch ein Wunder geschehen mag, müssen wir doch davon ausgehen, dass Johanna und Klaus mit der "Ole Hoop" untergegangen sind.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die seit dem ersten Seenotsignal von der "Ole Hoop" mit mir um Johanna und Klaus gebangt haben. Insbesondere möchte ich den Einsatz der Amateurfunkfreunde hervorheben, die die "Ole Hoop" nicht nur während ihrer gesamten Reise begleitet hatten, sondern auch nach deren Verschwinden rund um die Uhr Funkwachen organisierten - in der Hoffnung, auf diesem Wege vielleicht doch noch ein Lebenszeichen von Johanna und Klaus zu empfangen. Außerdem danke ich allen Funkern für die Nachrichten, die sie mir von Johanna und Klaus während dieser und der vorherigen Reise zukommen ließen.

Herzlichst Ursula Nölter
Euer Einhand-Forum Admin aus 50°N

peterk
Stegsegler
Stegsegler
Beiträge: 17
Registriert: 16. Dez 2002, 20:49
Wohnort: pacific ocean
Kontaktdaten:

Beitrag von peterk » 18. Mär 2003, 19:09

hi,

meine 'Tehani' hat ein aehnliches Heck.

Meinen Kiel und das Ruder aenderte ich, so dass dieses Boot auch in grossen unregelmaessigen Wellen rennen kann

Als ich in Suedchile von einer sehr hohen Welle gerollt wurde
wars nicht des Heck wegen.

Siehe www.juprowa.com/kittel
auf NEWS und im FORUM

...peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast